Calling the Glacier ____________________________________________ Ein interaktives Kunstprojekt des Klangkünstlers Kalle Laar

Call me!


Bilder, bewegt oder unbewegt, sind immer räumlich entfernte Repräsentanten unserer Wirklichkeit. Bevor sie uns berühren können, muss diese Distanz überwunden werden. Der Klang kennt diese Grenzen nicht. Klänge erreichen Gehirn und (Unter-) Bewusstsein unmittelbar. Wenn dieser Unterschied auch kaum messbar erscheint, ist er doch essenziell.

Call me! nutzt bewusst dieses Wahrnehmungsprinzip, um bei uns Emotionen für den ökologischen und kulturellen Wandel hinsichtlich der Klimaerwärmung zu wecken. Als interaktives Projekt angelegt, vermittelt Call me! daher einerseits Geräusche von durch die globale Erwärmung verursachten Naturphänomenen, andererseits stellt es die Frage „Haben Sie Angst vor dem postfossilen Zeitalter?“ und bietet uns das direkte Gespräch an mit Menschen überall auf dieser Welt.

Mit dem Telefon wird eine akustische Verbindung hergestellt, sei es zu schmelzenden Gletschern (Calling the Glacier), zu internationalen Energieunternehmen und Institutionen (Hotline), zu neuen Insektenarten als Folge des schwindenden Permafrostes (Defroster) oder auch zu bislang unbekannten Krankheitserregern. Der Anruf eröffnet jedem Teilnehmer die Möglichkeit, sich in eine Situation zu versetzen, die normalerweise unerreichbar bleibt und von den Schlagzeilen der Tagespresse vernachlässigt wird. Diese Perspektive im Rahmen des Klimawandels zu aktivieren und mit sozialen, politischen und wissenschaftlichen Aspekten zu verknüpfen, ist Ziel von Call me!

CALLING THE GLACIER ist die direkte telefonische Kommunikation mit einem Gletscher. Ein Mikrofon vor Ort überträgt die Geräusche aus der Natur direkt und unbearbeitet an den Anrufer. Man hört fließendes Wasser unterschiedlicher Intensität, gelegentliches Knacken und andere Klänge, die ein lebender Gletscher den Jahreszeiten folgend von sich gibt.

Inzwischen wird auch einer breiteren Öffentlichkeit die Realität der Klimaveränderung bewusst. Die Gletscher unseres Planeten symbolisieren diesen Wandel auf dramatische Weise. Sie ähneln gigantischen lebenden Kreaturen, die langsam, oder in vielen Fällen erschreckend schnell, schrumpfen, buchstäblich auslaufen und verschwinden. Calling the Glacier lädt den Anrufer ein, Verbindung aufzunehmen. Natürlich kann der Gletscher selbst nicht antworten, aber wenn man sich entscheidet, diese Nummer auf seinem Telefon zu wählen, wird man dort sein, in Echtzeit, jederzeit, von überall. Nicht die sensationelle Berichterstattung über fremde ferne Welten steht im Vordergrund, sondern die persönliche Erfahrung eines Vorgangs, der uns alle betrifft.